Die Organisation in unserem Kindergarten

 

 

Adresse        

Evang. Kindergarten Regenbogen          

Bismarckstr. 87                       

73433 Wasseralfingen              

Tel.: 07361 / 7 48 55                

ev.kiga.regenbogen@gmx.de

 

 

 

 

Träger                        

Evang. Kirchengemeinde Wasseralfingen - Hüttlingen

 

Öffnungszeiten                      

Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr durchgehend geöffnet.

 

Ferienzeiten                          

Nach Zustimmung des Trägers und des Elternbeirates werden der Ferienplan und sonstige Schließungstage jeweils vor den Weihnachtsferien bekannt gegeben.

 

 

Gruppenkonstellationen

Zwei VÖ - Gruppen mit jeweils 22 - 25 Kindern zwischen drei und sechs Jahren.

 

 

Personelle Besetzung

Gruppe I:  Kindergarten- und zugleich Gruppenleiterin zu 100%

                 Zweitkraft zu 100 %

                 Zweitkraft zu 10 %

 

Gruppe II:  Gruppenleiterin zu 100%

                  Zweitkraft zu 70%

Hand in Hand

Wir respektieren und schätzen unsere Eltern, als Fachleute für Ihr Kind und wir wünschen uns eine vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Wir möchten Entlastung und Unterstützung anbieten. Andererseits bitten wir Sie um Unterstützung, z.B. als Elternbeirat oder als Hilfe bei Festen und ähnlichem.

 

Vor allem im Hinblick auf die Einschulung und die Einschulungsuntersuchung kooperieren wir, auf Ihren Wunsch hin, auch intensiv mit verschiedenen Förderstellen und den Grundschulen.

Das Angebot unserer Elternabende und -nachmittage beinhaltet vor allem Organisatorisches und Informatives. Raum und Zeit für Begegnungen der Eltern spielen eine große Rolle.

Bedarfsgerecht geben wir den Kindern Elternbriefe mit den wichtigsten Informationen und Terminen mit.

Unser Eingangsbereich bietet Ihnen eine Fülle an Informationen rund um unseren Kindergarten.

Sämtliche aktuelle Informationen, Neuigkeiten, Broschüren, Wochenpläne, auch Verlorenes und vieles mehr ist dort zu finden.

Qualität bei uns im Kindergarten

Eine pädagogische und strukturelle Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung ist uns sehr wichtig. Berücksichtigt werden dabei die Zielvorgaben des Orientierungsplanes und das Leitbild unserer Kirchengemeinde.

Motivation und Grundlage sind für uns die Bildungs- und Entwicklungsfelder des Orientierungsplanes. Wir unterstützen und fördern die Kinder in den Bereichen Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühl und Mitgefühl, Sinn, Werte und Religion.

Kindorientiert den Bildungsauftrag im Tages-, Wochen- und Jahresablauf umzusetzen ist Grundlage unseres Handelns.
Um die Qualität der Betreuung zu sichern und weiterzuentwickeln, nehmen die Erzieherinnen regelmäßig an Fortbildungen teil.

Unsere Ziele

Wir sehen die Kinder als wertvolle, ernst zunehmende Persönlichkeiten. Als solche möchten wir sie annehmen und unsere Arbeit an ihren Bedürfnissen ausrichten. Die Kinder sollen wissen und spüren, dass wir hinter ihnen stehen und für sie da sind, wenn sie uns brauchen.

Dadurch möchten wir eine positive Arbeitshaltung, das heißt Anstrengungsbereitschaft und Aufmerksamkeit hervorrufen. Es ist uns wichtig, herauszufordern und zu fördern, was in den Kindern steckt und sie als Akteure ihrer eigenen Entwicklung zu begleiten. Dabei können sie sich in ihrer Selbstständigkeit und Entscheidungsfähigkeit üben. Es ist uns sehr wichtig, dass sich die Kinder wohl fühlen und sich an dem freuen, was sie schon können.

 

Im Zusammenleben in der Gruppe lernen sie, die Interessen der Anderen zu akzeptieren und dass das Zusammenleben von Menschen Regeln erfordert. Außerdem werden die Kommunikationsfähigkeit, Umgangsformen und Kooperationsfähigkeit gefördert. Viele Alltagssituationen fordern die Kinder heraus, mit Misserfolgen umzugehen.

 

Es ist uns wichtig, die Wahrnehmung zu sensibilisieren, um das Gedächtnis, die Denkfähigkeit, sowie die Sprache und die Artikulation zu fördern.

 

Indem sich die Kinder kreativ betätigen, werden nicht nur die geistigen Fähigkeiten, sondern auch die Geschicklichkeit und Motorik angeregt.

Die Sprachförderung nimmt einen fundierten Teil in unserer Arbeit mit Kindern und Eltern ein. Insbesondere Kinder mit mangelnden Kenntnissen in der deutschen Sprache werden gezielt gefördert. Die intensive Sprachförderung durch Fachleute wird kostenlos angeboten.